Saison 2019/2020:


Vorrunden-Spieltag   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Rückrunden-Spieltag 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

1. Mannschaft - So. 04.08.2019 in Schlüchtern/Elm II 3:0 (1:0)     1.Spieltag

1. Mannschaft - Fr. 09.08.2019 gegen Steinau II 5:1     2.Spieltag

1. Mannschaft - So. 11.08.2019 gegen Gundhelm/Hutten II 2:2 (1:1)     3.Spieltag

1. Mannschaft - Fr. 16.08.2019 in Freiensteinau II 3:1 (2:1)     4.Spieltag

1. Mannschaft - So. 18.08.2019 gegen Rückers II 4:1 (1:0)     5.Spieltag

1. Mannschaft - Sa. 31.08.2019 in Marjoss 1:2 (0:1)     6.Spieltag

1. Mannschaft - Fr. 06.09.2019 gegen Vollmerz/Weiperz 8:1 (6:0)     7.Spieltag

Gegen eine erschreckend schwache Spielgemeinschaft aus Vollmerz/Weiperz landete der SVU im ersten Flutlichtspiel der neuen Saison einen Kantersieg und festigt damit seine Position im oberen Tabellendrittel. Bereits mit dem allerersten Angriff nach wenigen Sekunden zappelte der Ball im Netz der Gäste. Marius Muth war zur Stelle und staubte nach einem zu kurz abgewehrten Schuss zur schnellen Führung ab. Mit dem 2:0 durch David Burkard in der 5.Spielminute war bereits früh klar, wie der Sieger dieser Partie heissen würde. Zu harmlos nach vorne und hinten leicht ausspielbar, damit bestand keine Gefahr für den SVU an diesem Freitagabend. Bis zur Pause schraubten erneut Marius Muth, Gabriel Jäckel und Kevin Lehmann (2) das Ergebnis auf 6:0 und waren auf „Kurs“ zweistelliger Sieg.
Nach dem Wechsel geriet das Angriffsspiel des SVU etwas ins Stocken. Im Gefühl des klaren Vorsprungs ließ die Konzentration beim Abschluss nach, und auch das Kombinationsspiel funktionierte nicht mehr so perfekt wie noch in Durchgang 1. Dennoch war die Heimmannschaft jeder Zeit Herr der Lage in dieser Phase. Gabriel Jäckel gelangen noch zwei weitere Treffer und so stand es am Ende nach dem Ehrentreffer der Gäste 8:1 für die Mannschaft von Spielertrainer Jürgen Mott.
Es folgt nun am Kirmesfreitag das nächste Heimspiel gegen Höf und Haid, einem sicherlich schwereren Gegner, der einem das Torschießen nicht so leicht machten wird.