Saison 2017/2018:


Vorrunden-Spieltag   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Rückrunden-Spieltag 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

1. Mannschaft - So. 06.08.2017 gegen Mittelkalbach II 5:1 (0:0)     1.Spieltag

Im ersten Punktspiel der Saison 2017/18 unter dem neuen Trainer Heiko Jäckel feierte die 1.Mannschaft einen klaren Heimsieg gegen die Kreisoberligareserve des SV Mittelkalbach. Eine Stunde lang hielten die Gäste das Spiel offen, dann mussten sie sich letztendlich doch der Offensivkraft des SVU geschlagen geben.
Der SVU begann auf den neuen Ausweichplatz druckvoll und hatte bereits in der 6.Minute die große Chance zur Führung. Gabriel Jäckel wurde im Strafraum gefoult und Felix Föller scheiterte mit seinem zu schwach getretenen Strafstoss am gegnerischen Torwart. Diese vergebene Großchance zeigte zunächst Wirkung auf die Mannschaft, die dann zu überhastet und oftmals zu ungenau im Spiel nach vorne die Führung erzwingen wollte. So entwickelte sich bis zur Pause ein recht zähes Spiel, bei dem zumindest die SVU-Defenisve mit Libero Jürgen Mott und den beiden Manndeckern Alex Wolf und David Burkard überzeugen konnten. Und auch Torwart Benjamin Müller war kurz vor der Pause auf dem Posten und verhinderte mit einer Glanzparade einen möglichen Rückstand zur Pause.
Nach dem Wechsel wurden die SVU-Fans dann für die mäßige Leistung der 1.Halbzeit mit reichlich Toren entschädigt. In der 49. Spielminute brachte Kevin Lehmann seine Mannschaft nach Zuspiel von Gabriel Jäckel mit 1:0 in Führung. Nach einer Standardsituation in der 62.Minute konnte Mittelkalbach zwar unter gütiger Mithilfe der SVU-Abwehr nochmal ausgleichen, aber spätestens mit dem Doppelschlag in der 65. und 69. Minute waren die Weichen endgültig auf Sieg gestellt. Zuerst traf Steven Dorn mit einem platzierten Flugkopfball zum 2:1 und nur 4 Minuten später erhöhte Kevin Lehmann auf 3:1, als er seine Schnelligkeit ausnutzte, den Torwart gekonnt ausspielte und den Ball ins leere Tor schoss. Nach dieser beruhigenden Führung ergaben sich weitere Chancen, die aber zunächst vergeben wurden. In den Schlussminuten konnte sich auch noch der bis dahin glücklose Gabriel Jäckel mit einem „Doppelpack“ in die Torschützenliste eintragen. Bei beiden Treffern legte der Jüngste im Team, Maurice Jäckel, den Ball perfekt auf.
Alles in allem ein hochverdienter Sieg nach einer klaren Steigerung in der 2.Halbzeit. Jetzt warten zwei Auswärtsspiele auf das Team von Heiko Jäckel. Zuerst tritt man am Freitag die weite Reise nach Freiensteinau an und am Sonntag wartet die Spielgemeinschaft Sterbfritz/Sannerz auf den SVU.

1. Mannschaft - Fr. 08.09.2017 in Distelrasen II 1:3 (1:0)    7.Spieltag

Mehr als eine Stunde lang sah der SVU wie der sichere Sieger dieser Partie aus. Bis dahin führte man nach einem Treffer von Kevin Lehmann Mitte der ersten Halbzeit hochverdient mit 1:0 und hatte durchaus noch weitere Chancen zu einem weiteren Treffer, u.a. ein Lattenschuss von Felix Föller. Umso unerklärlicher wie das Spiel ab der 60. Spielminute mit dem bis dahin überraschenden Ausgleich der Gastgeber kippte. Die Ordnung im Spiel ging völlig verloren, einfachste Pässe misslangen und auch die Defensive geriet mehr und mehr ins Schwimmen. Fast folgerichtig gelangen den immer stärker werdenden Gastgebern noch zwei weitere Tore, darunter ein verwandelter Foulelfmeter, zum 3:1 Endstand.
Durch den gleichzeitigen Patzer des Konkurrenten Niederkalbach bleibt der SVU zwar nach wie vor Tabellenführer, die Chance sich etwas von den Verfolgern abzusetzen wurde aber leider verpasst. Im Gegenteil, an der Tabellenspitze rücken die Mannschaften immer mehr zusammen. Aktuell wird die Kreisliga B von den 4 Kalbacher Vereinen angeführt, die kurioserweise an diesem Spieltag auch noch in direkten Duellen aufeinandertreffen. Der SVU empfängt am heutigen Freitag den FC Niederkalbach und am Sonntag erwartet die 2.Mannschaft des SV Mittelkalbach den TSV Heubach zum Verfolgerduell. Für Spannung ist also an diesem Spieltag gesorgt.

1. Mannschaft - Fr. 15.09.2017 gegen FC Niederkalbach I 1:2 (0:2)    8.Spieltag

Im Spitzenspiel und gleichzeitigen Kalbach-Derby musste die Mannschaft von Trainer Heiko Jäckel eine bittere Heimniederlage hinnehmen. Im ersten Flutlichtspiel auf dem neuen Ausweichplatz vor zahlreichen Zuschauern wurde die Mannschaft bereits in der Anfangsphase eiskalt erwischt. Aus abseitsverdächtiger Position erzielten die Gäste die frühe 1:0 Führung und der SVU musste in der Folgezeit diesem frühen Rückstand hinterherlaufen. Dabei rannte man sich immer wieder an der gut stehenden Gästeabwehr fest, klare Chancen waren hier kaum auszumachen. Ein Weitschuss von Kevin Lehmann, der das Tor knapp verfehlte war noch die größte Möglichkeit. Nachdem die Gäste schon während der ersten Halbzeit einige gefährliche Konter setzten, machten sie unmittelbar vor dem Pausenpfiff den zweiten Treffer und verpassten den SV-Spielern den nächsten Nackenschlag.
Nach dem Wechsel merkte man der Mannschaft deutlich an, dieses Spiel noch drehen zu wollen. Es wurde um jeden Ball gekämpft und man hatte deutlich mehr Ballbesitz. Leider hatte die Gästeabwehr einen sehr guten Tag erwischt und brachte immer wieder einen Fuss dazwischen. Bis zur 81.Minute hielt dieses Bollwerk, dann setzte sich Torjäger Kevin Lehmann am Strafraum energisch durch und ließ dem wenig geprüften Gästetorwart mit einem Flachschuss keine Abwehrchance. Jetzt war die Chance zumindest auf einen Punktgewinn wieder da, und wäre fast noch gelungen. Ein Freistoss von Marc Rossbach strich nur wenige Zentimeter am Pfosten vorbei. Es sollte die letzte Möglichkeit gewesen sein und am Ende jubelten die Gäste über diesen wichtigen Sieg, mit dem sie den SVU an der Tabellenspitze kurzzeitig ablösten.
Für den SVU gilt es jetzt diese Niederlage schnellstmöglich abzuhaken und in den nächsten Spielen wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Der Wille und die kämpferische Einstellung vor allem in der 2. Halbzeit stimmten, was fehlte war die Durchschlagskraft in der Offensive gegen eine allerdings sehr gut verteidigende Gästemannschaft.

1. Mannschaft - So. 24.09.2017 in Schlüchtern Löwen I 1:2 (1:1)    9.Spieltag

Die sportliche Talfahrt des SVU setzte sich auch beim Auswärtsspiel in Schlüchtern fort. Durch die dritte Niederlage in Folge rutschte man von der Tabellenspitze bis auf den 7.Tabellenplatz zurück und verliert so langsam den Anschluss nach oben. Auch in Schlüchtern zeigte sich das Manko der letzten Wochen, trotz größerer Spielanteile schafft es die Mannchaft nicht, diese Überlegenheit in Tore umzusetzen. Die Durchschlagskraft im Sturm aus den ersten Spielen ist völlig abhanden gekommen, und auf der anderen Seite fallen die Gegentore zu einfach. So reichten dem Gegner zwei Standardsituationen für die entscheidenden Treffer zum Sieg. Für den SVU konnte lediglich Gabriel Jäckel den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 Halbzeitstand erzielen. Für mehr reichte es leider nicht und so musste man ohne Punkte die Heimreise antreten.
Mit den nächsten beiden Heimspielen wird sich zeigen, wohin die Reise für den SVU im weiteren Saisonverlauf geht. Schafft man gegen die vermeintlich schwächeren Gegner Bellings/Hohenzell II und Schlüchtern/Elm II die Wende, könnte der Blick wieder Richtung Aufstiegsplätze gehen. Ein Selbstläufer werden diese beiden Spiele mit Sicherheit nicht und die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung durch die Zuschauer.

1. Mannschaft - So. 4.3.2018 gegen Heubach I 0:2 (0:0)    19.Spieltag

Im spannungsgeladenen Kalbach-Derby musste der SVU eine bittere 0:2 Heimniederlage gegen die Gäste aus Heubach hinnehmen. Damit sind die Chancen auf einen der ersten beiden Plätze auf ein Minimum gesunken. Vor zahlreichen Zuschauern entwickelte sich von Beginn an eine hart umkämpfte Partie auf einem relativ gut bespielbaren Untergrund. Das Geschehen spielte sich meist zwischen den Strafräumen statt und beide Torhüter hatten vor allem in der ersten Halbzeit wenig zu tun.
Praktisch aus dem nichts fiel kurz nach dem Wechsel die Führung für die Gastmannschaft, deren Torjäger nach einem Pfostenschuss zur Stelle war und zur Gästeführung abstaubte. Jetzt war die Jäckel-Elf mehr denn je gefordert, denn nur mit einem Sieg gegen den Tabellenführer hätte man den Abstand verkürzen können. Das Spiel verlagerte sich jetzt mehr und mehr in die Hälfte der Heubacher, aber gegen die vielbeinige Abwehr gab es an diesem Tag einfach kein Durchkommen für die SVU-Torjäger Kevin Lehmann und Gabriel Jäckel. Und wenn ein Ball mal gefährlich auf das Tor kam war Gästekeeper Frank Frischkorn zur Stelle. In der Nachspielzeit fing man sich schließlich noch das 0:2 und stand am Ende mit leeren Händen da.
Dem Spielverlauf nach wäre ein Unentschieden zwar mehr als verdient gewesen, aber wer vorne seine Chancen nicht nutzt und hinten zweimal patzt braucht sich am Ende nicht zu wundern. Hier war der Gegner wesentlich effektiver und nahm deshalb 3 Punkte mit nach Hause.

1. Mannschaft - So. 11.3.2018 gegen Huttengrund II 5:2 (1:1)    20.Spieltag

Mann des Spiels aus SVU-Sicht war Stürmer Gabriel Jäckel, der die Kreisoberligareserve aus Huttengrund mit 5 Treffern im Alleingang abschoss. Die Gäste traten mit einigen Spielern der spielfreien 1. Mannschaft an und erwiesen sich vor allem in der ersten Halbzeit als gleichwertiger Gegner.
Nach dem Wechsel spielte die frühe 2:1 Führung in die Karten des SVU. Agierte der Gegner vor der Pause noch sehr defensiv, musste er nach dem schnellen Rückstand seine Deckung lockern und bot den schnellen SVU-Stürmern damit sehr viel Platz zum Kontern. Allen voran Gabriel Jäckel spielte jetzt seine Stärke bei 1 gegen 1 Situationen aus und war von den gegnerischen Verteidigern nicht zu bremsen. Am Ende sprang ein ungefährdeter 5:2 Sieg heraus, der die Mannschaft aktuell auf den dritten Tabellenplatz bringt, allerdings mit gebührendem Abstand zu dem Spitzenduo Heubach und Niederkalbach.

1. Mannschaft - So. 25.3.2018 in Niederkalbach 2:0 (0:0)    21.Spieltag

Ein dickes Ausrufezeichen setzte die Mannschaft von Trainer Heiko Jäckel mit dem 2:0 Auswärtssieg beim Tabellenführer Niederkalbach. Damit nahm die Mannschaft erfolgreich Revanche für die Hinrundenniederlage und hält die minimalen Chancen auf einen der ersten beiden Plätze am Leben.
Toptorjäger Gabriel Jäckel mit seinem 22. Saisontreffer und Fabian Burkard mit seinem ersten Treffer in dieser Saison sorgten in der zweiten Halbzeit für einen verdienten Sieg. Der SVU zeigte eine geschlossene, kämpferische Mannschaftsleistung und ließ sich selbst durch zwei gelb-rote Karten für Maurice Jäckel und Marius Muth in der hektischen Schlussphase nicht aus dem Konzept bringen.

1. Mannschaft - Sa. 31.3.2018 in Nieder-Moos 4:1 (3:1)    22.Spieltag

Im Nachholspiel am Ostersamstag musste die Jäckel-Truppe die weite Reise in den Vogelsberg zum SV Nieder-Moos antreten. Diese Aufgabe löste die Mannschaft mit Bravour und ging als verdienter Sieger vom Platz. Fabian Burkard mit einem tollen Freistosstor und Kevin Lehmann mit zwei blitzsauberen Kontertoren brachten den SVU bereits in ersten Halbzeit frühzeitig auf die Siegerstraße. Der Gegentreffer fiel kurz vor der Pause, hatte aber keine größere Bedeutung für den weiteren Spielverlauf in der zweiten Halbzeit. Die vagen Hoffnungen der Gastgeber auf eine Wende machte Andre Piller mit dem 4:1 nach knapp einer Stunde schnell zu nichte. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Manndecker David Burkard heraus, der den Torjäger der Gastgeber komplett abmeldete und somit wesentlichen Anteil am Auswärtssieg hatte.

1. Mannschaft - So. 8.4.2018 gegen Schlüchtern Löwen 6:3 (2:2)    23.Spieltag

Ein sehr unterhaltsames Spiel mit reichlich Toren erlebten die Zuschauer im Heimspiel gegen die Löwen aus Schlüchtern. Bis zur Pause sah es beim Stand von 2:2 überhaupt nicht nach einem klaren Sieg für den SVU aus. Die jeweilige Führung durch Kevin Lehmann und Gabriel Jäckel konnten die Gäste beide Male postwendend ausgleichen.
Nach dem Wechsel kam die beste Offensive der Liga dann richtig auf Touren. Innerhalb von 20 Minuten schraubten erneut Kevin Lehmann und Gabriel Jäckel mit einem lupenreinen Hattrick das Ergebnis auf 6:2. Auch das letzte Tor in diesem Spiel erzielte ein SVU-Spieler. Kurioserweise traf der vierfache Torschütze Gabriel Jäckel auch noch ins eigene Tor.